Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verfasser Nachricht
spazieren
Beitrag: #1
Betreff des Beitrags: Geneigte Wände/Fassaden

Offline

**
Mitglied
Registriert seit: 24.07.2018
Beiträge: 5
Hallo Forum,

Ich stehe vor folgendes Problem:
Der Entwurf sieht geneigte bzw. gekippte Wände und Fassaden vor.
Wie kann man diese am besten anlegen, sodass die 2D und 3D Darstellung stimmt und man trotzdem flexibel bleibt?

Eine geneigte "Wand" aus 3D-Körpern als Autohybrid kann ich mir schon vorstellen, bei Fassaden erscheint mir das schon deutlich aufwendiger, vorallem wenn etwas geändert wird.

Ich komme ursprünglich von Archicad.
Dort konnte man den Wandobjekten einfach einen Neigungswinkel zuweisen.
Gibt es etwas ähnliches in VW18?

Vielen Dank im Vorraus
07.08.2018 09:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
b.illig
Beitrag: #2
Betreff des Beitrags: RE: Geneigte Wände/Fassaden

Offline

****
200er Club
Registriert seit: 04.09.2014
Beiträge: 369
Hallo,

ich verstehe Dich richtig, dass Du die Wände so bearbeiten willst, dass die Wandfläche (wo der Putz o.ä. ist) einen "Überhang" oder eine "Rampe" bildet?

Ich glaube da kommst du dann um's modellieren nicht herum...

Grüße,
Burkard

VW17 SP5 R1 - MacOS 10.13.4
iMac, 3,8GHz i5, 16GB, Grafik Radeon Pro 580 8GB
ARP-Stuttgart
07.08.2018 09:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zoom
Beitrag: #3
Betreff des Beitrags: RE: Geneigte Wände/Fassaden

Offline

******
Vectorworks-Guru
Registriert seit: 26.03.2014
Beiträge: 2.269
Das wird schwierig.
Schräge Plugin Objekte sind nicht vorgesehen bzw. alles was einen 2D Anteil
zur Plandarstellung hat lässt sich nicht kippen.

Es wird also auf modellieren mit Standardgeometrie hinauslaufen.
Vielleicht als Autohybrid, ggf. sind auch echte Schnitte in Ansichtsbereichen
und manuelles 2D nachmalen im Anmerkungsbereich eine Option.

Für die Fassadenpfosten/riegel kannst Du alle Rechtecke auf einmal
extrudieren. Dann kann man die Höhe komfortable ändern und für die
Profile kann man in den Bearbeitungsmodus und hat die volle 2D
Flexibilität.
Meiner Meinung nach ist das komfortabler, schneller und kontrollierter
als das Fassadenwandwerkzeug. Solange alles regelmässig ist und
sich wiederholt.

Auch das kopieren von Bauteilen per Symbol biete sich an.
Auch gerade wenn es Unregelmässigkeiten gibt wie unterschiedliche
Paneele oder verschieden Öffnungselemente.

Mac Pro D700 mac OS 10.13
VW 2018 ARCH INTERNATIONAL
07.08.2018 09:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
herbieherb
Beitrag: #4
Betreff des Beitrags: RE: Geneigte Wände/Fassaden

Offline

******
Vectorworks-Guru
Registriert seit: 25.04.2013
Beiträge: 2.221
Zeig uns doch mal, wie die Fassade aussehen soll, dann können wir noch nähere Tips geben.


Vectorworks 2018 SP4 - Architektur - Win 10
07.08.2018 10:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
spazieren
Beitrag: #5
Betreff des Beitrags: RE: Geneigte Wände/Fassaden

Offline

**
Mitglied
Registriert seit: 24.07.2018
Beiträge: 5
Erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten!

[Bild: hJwk5e]

Zwischen dem Sockel und dem Geschoss mit der Bandfassade soll Eine geneigte Fassade rundum laufen.
Die gekippte Wand des Treppenkerns ist ein einfacher Vollkörper, der mit den anderen Wänden eine Vollkörper Addition bildet und dann als Autohybrid angelegt, um auch eine passende 2D Ansicht zu haben.
Die Fassade kann ich leider nicht in einen einfachen Vollkörper umwandeln, um diesen dann zu kippen und anschließend ein Autohybrid daraus zumachen.

über weitere Anregungen bin ich dankbar

viele Grüße

[Bild: Fassade_Beispiel.jpg]
07.08.2018 13:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
herbieherb
Beitrag: #6
Betreff des Beitrags: RE: Geneigte Wände/Fassaden

Offline

******
Vectorworks-Guru
Registriert seit: 25.04.2013
Beiträge: 2.221
In dem Fall würde ich nicht mit dem Fassadentool starten und auflösen, sondern wirklich erst mal einen Tiefenkörper aus dem Querschnitt der Verglasung machen (so kannst du später die Dicke und Länge bequem ändern). Danach zeichnest du die Löcher aus Rechtecken in der Ansicht (ggf. in der schrägen Ebene). Die Rechtecke markierst du alle und machst auch daraus Tiefenkörper. Dann machst du mit diesen beiden Tiefenkörpern eine Vollkörper-Subtraktion. Das ganze packst du dann in ein Auto-Hybrid-Objekt.

Mit dieser Methode bleibt die Fassade sehr einfach anpassbar.


Vectorworks 2018 SP4 - Architektur - Win 10
07.08.2018 14:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
spazieren
Beitrag: #7
Betreff des Beitrags: RE: Geneigte Wände/Fassaden

Offline

**
Mitglied
Registriert seit: 24.07.2018
Beiträge: 5
Vielen Dank für die guten Tipps!
07.08.2018 14:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 



 
© ComputerWorks | Hilfe | Forenregeln | Impressum | Datenschutzerklärung